Beim Pressegespräch soll’s Antworten geben

Termin, Ort und Teilnehmer stehen fest: Am 7. Juni (17.00 bis 19.00 Uhr) steigt das vom BVTDS veranstaltete Pressegespräch zur „Situation der Trainer/innen im deutschen Spitzensport“ in Berlin. Mitdiskutieren werden: Michaela Engelmeier (SPD-Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages), Eberhard Gienger (sportpolitischer Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion), Dr. Andre Hahn (sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion „Die Linke“), Söhnke Hinz (ehem. Bundestrainer Junioren Volleyball), Wolfgang Steiger (ehem. Betriebsrats-Vorsitzender des Deutschen Turner-Bundes), Wolfgang Willam (Sportdirektor des Deutschen Turner-Bundes) und die BVTDS-Vorsitzende Dafni Bouzikou.

„Wir wollen diesen Anlass nicht nutzen, um die Situation zu beklagen und zu jammern. Sondern wir wollen kritische Nachfragen stellen und erfahren, wie konkret sich die bereits mehrfach benannten Probleme wie Kettenverträge, Arbeitszeit, Vereinbarkeit Familie und Beruf oder Gleichberechtigung beheben lassen. Wir wünschen uns von Politik und Sportpolitik konkrete Ansätze und Zusagen“, so Dafni Bouzikou.

Das offene Pressegespräch wird im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin stattfinden. Austragungsort ist der GLS Campus Berlin, Kastanienallee 82, 10435 Berlin Prenzlauer Berg (Raum 112, Haus 1, Etage 1). Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Dr. Julia Borggräfe, Arbeitsrechtlerin und Personalleiterin der Messe Berlin.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.