VDTT fordert Aufmerksamkeit für selbständige Trainerinnen und Trainer

Der Verband Deutscher Tischtennis-Trainer, Mitglied im BVTDS, hat sich mit einer Pressemitteilung und einem Offenen Brief zur Situation der selbständigen Tischtennis-Trainerinnen und -Trainer an die Öffentlichkeit und die Verbände gewandt. Seit mehr als 13 Monaten der Corona-Pandemie stünde der Tischtennissport – wie andere auch – jenseits des Leistungssportes nahezu still. Mitgliederverlust in den Vereinen, fehlende Einnahmen insbesondere für die selbständigen Trainerinnen und Trainer. Deren Situation werde immer prekärer, Aufmerksamkeit und Unterstützung werden benötigt. Einer Forderung, der wir uns anschließen. Hier finden sich Pressemitteilung und Offener Brief:

VDTT-Pressemitteilung zur Situation selbsttändiger Tischtennistrainer*innen

Offener Brief des VDTT

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.