Große mediale Resonanz auf Pressegespräch in Berlin

Das Pressegespräch des BVTDS am 7. Juni 2017 in Berlin war aus medialer Sicht ein großer Erfolg. Zahlreiche Medien berichteten zum Teil ausführlich über die Runde, in der Experten aus Sport und Politik die Situation der Trainer im deutschen Sport erörterten. Eberhard Gienger (sportpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Dr. Andre Hahn (sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von „Die Linke“), Wolfgang Willam (Sportdirektor des Deutschen Turner-Bundes), Dirk Schimmelpfennig (DOSB-Vorstand Leistungssport), Söhnke Hinz (ehemaliger Bundestrainer Volleyball-Nachwuchs), Wolfgang Staiger (ehemaliger Betriebsrat des Deutschen Turner-Bundes) und Dafni Bouzikou (BVTDS-Vorsitzende) diskutierten unter Moderation von Dr. Julia Borggräfe rund zwei Stunden konstruktiv Wege, wie Vertragssituation und Wertschätzung von Berufstrainern verbessert werden können. Details aus unserer Sicht folgen in den nächsten Tagen – hier Links zu Veröffentlichungen über die Veranstaltung im Netz.

http://www.ndr.de/sport/mehr_sport/Trainer-Es-fehlt-Geld-und-Anerkennung,sportreform106.html

https://sportspitze.de/2017/06/09/ein-job-zwischen-passion-und-wahnsinn/

http://www.focus.de/sport/mehrsport/sportpolitik-allgemein-verband-veraergert-lage-fuer-trainer-bessert-sich-nicht_id_7226428.html

http://www.deutschlandfunk.de/foerdermittel-bundestrainer-wollen-mehr-geld.890.de.html?dram:article_id=388343

http://www.rp-online.de/sport/berufsverband-beklagt-situation-deutscher-spitzentrainer-aid-1.6871259

http://www.focus.de/regional/berlin/sportpolitik-berufsverband-beklagt-situation-der-deutschen-spitzentrainer_id_7227029.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.