Große mediale Resonanz auf Pressegespräch in Berlin

Das Pressegespräch des BVTDS am 7. Juni 2017 in Berlin war aus medialer Sicht ein großer Erfolg. Zahlreiche Medien berichteten zum Teil ausführlich über die Runde, in der Experten aus Sport und Politik die Situation der Trainer im deutschen Sport erörterten. Eberhard Gienger (sportpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Dr. Andre Hahn (sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von „Die Linke“), Wolfgang Willam (Sportdirektor des Deutschen Turner-Bundes), Dirk Schimmelpfennig (DOSB-Vorstand Leistungssport), Söhnke Hinz (ehemaliger Bundestrainer Volleyball-Nachwuchs), Wolfgang Staiger (ehemaliger Betriebsrat des Deutschen Turner-Bundes) und Dafni Bouzikou (BVTDS-Vorsitzende) diskutierten unter Moderation von Dr. Julia Borggräfe rund zwei Stunden konstruktiv Wege, wie Vertragssituation und Wertschätzung von Berufstrainern verbessert werden können. Details aus unserer Sicht folgen in den nächsten Tagen – hier Links zu Veröffentlichungen über die Veranstaltung im Netz.

http://www.ndr.de/sport/mehr_sport/Trainer-Es-fehlt-Geld-und-Anerkennung,sportreform106.html

https://sportspitze.de/2017/06/09/ein-job-zwischen-passion-und-wahnsinn/

http://www.focus.de/sport/mehrsport/sportpolitik-allgemein-verband-veraergert-lage-fuer-trainer-bessert-sich-nicht_id_7226428.html

http://www.deutschlandfunk.de/foerdermittel-bundestrainer-wollen-mehr-geld.890.de.html?dram:article_id=388343

http://www.rp-online.de/sport/berufsverband-beklagt-situation-deutscher-spitzentrainer-aid-1.6871259

http://www.focus.de/regional/berlin/sportpolitik-berufsverband-beklagt-situation-der-deutschen-spitzentrainer_id_7227029.html

Olaf Leib war „on Tour“ und stellte den BVTDS vor

Gleich dreifach innerhalb von zwei Wochen vertrat Schatzmeister Olaf Leib den BVTDS bei überregionalen Veranstaltungen. Vom 8. bis 10. Mai nahm Olaf Leib am Nachwuchsleistungssport-Symposium von IAT und DOSB in Leipzig teil. Rund 350 Teilnehmer befassten sich mit den Themen „Talentauswahl und -förderung“ sowie „Trainierbarkeit“. Bei der DOSB-Regionalwerkstatt am 12. Mai in Berlin lag der Fokus weniger auf der Praxis, denn auf Strukturen. Der DOSB diskutierte mit Mitarbeitern, Mitgliedsorganisationen und DOSB-nahen Institutionen seine strategische Ausrichtung auf Grundlage des Eckpunktepapiers zur Strategieentwicklung. „Beide Veranstaltungen waren sehr gut organisiert, hochkarätig besetzt und informativ“, resümierte Leib.

Auf Einladung des Betriebsrates des LSV Baden-Württemberg stellte Olaf Leib am 16. Mai im Rahmen der Betriebsratsversammlung des LSV den BVTDS vor. Rund 50 hauptamtliche Trainer/innen folgten seinen Ausführungen und diskutierten die Trainersituation in Deutschland und die Arbeit des Berufsverbandes. „Unsere ehrenamtlichen Möglichkeiten sind natürlich begrenzt. Dennoch müssen wir versuchen, viel häufiger die Möglichkeit zu ergreifen, vor solch großen Runden unseren Verband zu präsentieren. Aus dem Teilnehmerkreis gab es zum Teil nachvollziehbare Kritik an unserer Präsenz und Präsentation sowie hilfreiche Anregungen für zukünftige Schwerpunktsetzungen“, so Leib.

AKAD University gewährt BVTDS-Trainern/innen Stipendien

Tolles Bildungsangebot für BVTDS-Mitglieder: Im Rahmen seiner Kooperation mit der Fernhochschule AKAD University hat der OSP Hessen für im Berufsverband organisierte Trainerinnen und Trainer einen Rabatt in Höhe von 25% auf das berufsbegleitende Studien- und Weiterbildungsangebot vereinbart. Gegenstand des Kooperationsvertrages zwischen OSP Hessen und der AKAD Bildungsgesellschaft mbH sind alle Angebote, die die Fernhochschule im jeweils gültigen Studienprogramm unterbreitet. Deren Gestaltung ist flexibel – somit eignen sich die Angebote optimal für Arbeitnehmer, aber auch für Spitzensportler.

„Deutschland braucht starke Trainerinnen und Trainer! Eine wichtige Voraussetzung hierfür sind flexible und qualitativ hochwertige Bildungs-Angebote für Menschen, die bereits den Trainerberuf ausüben oder ihn ergreifen wollen. Daher begrüßt der Vorstand des BVTDS die Kooperation zwischen der AKAD und dem OSP Hessen ausdrücklich. Im Namen unserer Mitglieder sagen wir „Danke“ für das lukrative Angebot der Stipendien und die interessanten Studien- und Weiterbildungs-Angebote“, so Dafni Bouzikou, BVTDS-Vorsitzende und Stellvertreter Holger Hasse unisono.

Die 1959 gegründete Fernhochschule hat ihren Sitz in Stuttgart, verfügt aber (bei derzeit rund 5.000 Studierenden und 230 Mitarbeitern) über 30 im Bundesgebiet verteilte Prüfungsstandorte. Studiengänge werden in den Bereichen „Wirtschaft & Management“, „Technik & Informatik“ sowie „Kommunikation & Kultur“ angeboten. Hinzu kommen zahlreiche Hochschulzertifikate und Lehrgängen. Detaillierte Infos zu den Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es unter www.akad.de.

Die Pressemitteilung des Landessportbundes Hessen zur Kooperation ist hier zu finden: http://www.landessportbund-hessen.de/index.php?id=340&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=1394

Vertreter des OSP Hessen und der AKAD Bildungsgesellschaft bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Vertreter des OSP Hessen und der AKAD Bildungsgesellschaft bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Simone Lammers engagiert sich im DOSB für die „Förderung von Trainerinnen und Kampfrichterinnen“

Die DOSB-Frauenvollversammlung hatte im Oktober 2016 die „Strategischen Eckpunkte zum Themenfeld Gleichstellung im Sport des DOSB bis 2020“ beschlossen. Herausgestellt wurden die vier Handlungsfelder Gleichstellung in Führungspositionen, Förderung von Trainerinnen und Kampfrichterinnen, Kampf gegen sexualisierte Gewalt und Geschlechtergerechte Darstellung in den (Sport)Medien.

Im April wurde von den Zuständigen um DOSB-Vizepräsidentin Dr. Petra Tzschoppe die Zusammensetzung der vier zugehörigen Arbeitsgruppen bekannt gegeben – und BVTDS-Vorstandsmitglied Simone Lammers in die Gruppe „Förderung von Trainerinnen und Kampfrichterinnen berufen.

Am 27. April nahm die AG ihre Arbeit auf. „Primär haben uns die DOSB-Vertreter über das Projekt als solches informiert“, berichtet A-Trainerin Simone Lammers. „Des weiteren haben wir uns damit beschäftigt, welche Entwicklungsschritte wir bis zur nächsten Frauenvollversammlung gehen können“. Die findet am 29./30. September 2017 statt – Teil davon ein Workshop der Arbeitsgruppe „Trainerinnen und Kampfrichterinnen sein. „Wir wollen in unserer Arbeitsgruppe erarbeiten, was sich konkret ändern muss, damit es tatsächlich zu einer Gleichstellung von Trainerinnen kommt“, so Lammers. Einhellige Meinung der Runde war, dass der Berufsstand des Trainers an sich schon mit Schwierigkeiten behaftet und eine Vereinbarung von Beruf und Familie eine riesengroße Herausforderung sei – und wir Trainerinnen um so schwieriger. „Wir wollen herausfinden, was zur Verbesserung der Situation beitragen kann“, ergänzt Lammers. „Und wie sich die Attraktivität und Perspektive für Trainerinnen und Kampfrichterinnen erhöhen können.“Foto AG Trainerinnen

Beim Pressegespräch soll’s Antworten geben

Termin, Ort und Teilnehmer stehen fest: Am 7. Juni (17.00 bis 19.00 Uhr) steigt das vom BVTDS veranstaltete Pressegespräch zur „Situation der Trainer/innen im deutschen Spitzensport“ in Berlin. Mitdiskutieren werden: Michaela Engelmeier (SPD-Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages), Eberhard Gienger (sportpolitischer Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion), Dr. Andre Hahn (sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion „Die Linke“), Söhnke Hinz (ehem. Bundestrainer Junioren Volleyball), Wolfgang Steiger (ehem. Betriebsrats-Vorsitzender des Deutschen Turner-Bundes), Wolfgang Willam (Sportdirektor des Deutschen Turner-Bundes) und die BVTDS-Vorsitzende Dafni Bouzikou.

„Wir wollen diesen Anlass nicht nutzen, um die Situation zu beklagen und zu jammern. Sondern wir wollen kritische Nachfragen stellen und erfahren, wie konkret sich die bereits mehrfach benannten Probleme wie Kettenverträge, Arbeitszeit, Vereinbarkeit Familie und Beruf oder Gleichberechtigung beheben lassen. Wir wünschen uns von Politik und Sportpolitik konkrete Ansätze und Zusagen“, so Dafni Bouzikou.

Das offene Pressegespräch wird im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin stattfinden. Austragungsort ist der GLS Campus Berlin, Kastanienallee 82, 10435 Berlin Prenzlauer Berg (Raum 112, Haus 1, Etage 1). Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Dr. Julia Borggräfe, Arbeitsrechtlerin und Personalleiterin der Messe Berlin.

Auto-Leasing beim neuen Kooperationspartner SEAT

Seit Januar 2014 besteht eine Kooperation mit dem SEAT-Autohändler „Prinz“ in Leverkusen. Das Volkswagen-Zentrum bietet in Zusammenarbeit mit dem Ballhersteller Derby-Star attraktive Leasing-Angebote für alle Mitglieder im BVTDS. Im Vergleich zu anderen Sport-Leasingangeboten kann sich der Kunde jedes Modell mit jeder beliebigen Ausstattung zusammenstellen – die monatliche Rate wird dann, auch abhängig von der gewählten Laufzeit, individuell errechnet.
Unser direkter Ansprechpartner im Autohaus ist Herr Rockstroh (thorsten.rockstroh@volkswagen-zentrum-leverkusen.de; 02171-707288). Wer sich erst einmal unabhängig informieren möchte, kann das bei unserer Regionalvertreterin West Christine Adams (info@bvtds.de) tun.

Flyer herunterladen

Einladung zur Mitgliederversammlung des Berufsverbandes für Trainer/innen im deutschen Sport e.V. (BVTDS) am 3.06.2014 in Köln

Einladung und Tagesordnung hier herunterladen

Sehr geehrte Mitglieder,

in Namen des Vorstandes lade ich Sie herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein.

Datum: Dienstag, den 03.06.2014
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Leistungszentrum Hockey-Judo im Guth Muths-Weg 1, 50933 Köln

Die Amtsperiode dieses Vorstandes neigt sich dem Ende zu. Das bedeutet Abschied nehmen von Vorstandsmitgliedern, denen wir für ihre Arbeit und ihr Engagement danken oder deren Neuwahl.
Nach einer Würdigung der Arbeit der ehrenamtlich Mitgestaltenden können wir uns dem Neuen zuwenden. Der neue Vorstand wird gewählt. Nicht zu vergessen ist die Wahl der beiden Kassenprüfer/innen.

Falls Sie Anträge zur Ergänzung oder Änderung der Tagesordnung haben, müssen diese bis eine Woche vor der Versammlung bei mir eingereicht werden.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme ganz formlos, z.B. über info@bvtds.de an. Sie erleichtert uns die Planung.

Ich freue mich, Sie dort begrüßen zu können und wünsche Ihnen bereits heute eine gute und sichere Anreise.

Herzliche Grüße
Dafni Bouzikou
1.Vorsitzende

Veröffentlicht unter News